Lerntherapie Dr. Dina Beneken

Zahlenbausteine im Vergleich: Welches Mathematik- Förderprogamm für KiTa und Klasse 1?

von | Dez 2, 2022 | Förderbedarf, Rechnen, Vorschule

Zahlenbausteine für die lerntherapeutische Praxis - aber welche soll ich nehmen?

Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt. Nachdem wir die Theorie dazu intensiv im MentoringNetzwerk für Lerntrainer, -coaches und Pädagogen besprochen haben, wollte ich den Praxistest wagen. Theorie schön und gut, aber was sagen die Kinder? Deswegen habe mal in meiner Materialkiste gewühlt und einem Kind aus der ersten Klasse die Materialien an die Hand gegeben. Wie wird dieses Kind die Materialien nutzen? Was ist sein Favorit?

Die Kandidaten:

Direkter Vergleich: Links "Mengen, zählen, Zahlen", Mitte "Intuitibrix", rechts "SumBlox"
  1. Mengen, Zählen, Zahlen – Förderbox von Cornelsen. Das Förderprogramm ist evaluiert und wirksam [1]. Es ist ausgelegt auf die Förderung in der Vorschule / Schuleingangsphase. Die Klötze beinhalten die Mengen in verschiedenen Darstellungen (Würfelbilder, Punkte, Striche, Tortendiagramm, Zahl) und passen von der Höhe entsprechend aufeinander (1 + 2 ist gestapelt so hoch wie 3).
    Zuletzt aktualisiert am Februar 8, 2023 um 12:04 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
  2. Sumblox Bausteine zur Förderung des Zahlenverständnisses. Hochwertige Zahlenbausteine, die schön in der Hand liegen und mittlerweile einige Nachahmer gefunden haben. (rechts im Bild). Die Box beinhaltet Zahlen von 1 bis 10, jeweils zwei bis mehrere Male sowie ein Übungsheft. Man kann einen Übungskartensatz dazu erwerben, aber es gibt keinen systematischen Förderansatz. 
    Zuletzt aktualisiert am Februar 8, 2023 um 12:04 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
  3. intuitibrix von Petra Wimber, ein relativ neues Material. Petra ist eine erfahrene Grundschullehrerin aus der Schweiz und hat ihre Erfahrungen aus den ersten Klassen Matheunterricht in ihr Material einfließen lassen (in der Mitte). Eine Box mit Bauklötzen, die neben den Ziffern bzw. der Zahl 10 auch Punkte und Striche als Zählhilfsmittel enthält; Ausrichtung an der „Kraft der 5“ . Auch hier gibt es keine „Förderanleitung“ dazu, es gibt ebenso einen Satz mit Übungsvorschlägen als Download oder käuflich zu erwerben. 
    Mehr Informationen findet ihr direkt beim Herausgeber unter https://www.intuitibrix.ch/

Die wichtigsten Merkmale der Materialien:

  • Sowohl MZZ als auch Intuitibrix haben einen didaktisch sinnvollen Aufbau, indem sie neben der reinen Zahldarstellung auch die Möglichkeit zum Abzählen bieten.
  • Sowohl MZZ als auch Intuitibrix bieten unterschiedliche Zahldarstellungen an (Striche, Punkte bei den Intuitibrix, MZZ bietet Fingerbildern, Würfelbilder, Punkte, Striche und Tortendiagramme).
  • Alle Bausteine passen gestapelt sinnvoll aufeinander (5+3 ist genauso hoch wie 8)
Kind nutzt die Punktedarstellung intensiv

Mein "Beispielkind" im Lerntraining: (1. Klasse, Bearbeitung des Zahlenraums 10) hat die Zählmöglichkeiten bei den Intuitibrix in besonderem Maße geschätzt (ich nehme an, wegen der zusätzlichen Haptik in den Mulden für die Punkte, die sich fühlen lassen). Auch bei MZZ hat er die Punktedarstellung gerne genutzt. (Hier sind die Punkte nur aufgedruckt)

Bei der reinen Zahldarstellung der Zahlenbausteine kam er durcheinander. Die 1 ist lediglich ein Strich, keine Zahl; die 5 und die 2 sind sich zu ähnlich, die 6 und die 9 unterscheiden sich nur in der Höhe und alle Bausteine bieten keine weitere Zählmöglichkeit. Als Notlösung könnte man 1er Klötze legen und damit eine Zählbarkeit herstellen.

Für Kinder, die den Schritt in der Abstraktion von Mengendarstellung zum Zahlenbild noch nicht sicher vollzogen haben, ist das Rechnen mit diesen Bausteinen noch nicht zielführend möglich.

Probleme, wenn das Kind Schwiierigkeiten mit dem Rechnen hat

Türme bauen kann man mit allen Materialien, die höchsten mit den Sumblox, die sind am stabilsten.

Kommen wir zum Einsatz in der Lerntherapie, also bei Kindern, die Schwierigkeiten mit dem Rechnen haben:

  • Hier taugen ganz klar MZZ und Intuitibrix: Beide sind didaktisch sinnvoll aufgebaut und bieten vielfältige Möglichkeiten, das Mengenverständnis mit der abstrakten Zahldarstellung zu kombinieren.
  • MZZ kommt mit einer ausführlichen Anleitung und Förderideen. Wer neu in der Förderung ist und sich eine solche wünscht, ist hier gut aufgehoben. Das Programm funktioniert nachweislich [1] und wurde einer validen Studie unterzogen.
  • Mit Studien können die Intuitibrix (noch) nicht dienen, sind aber für alle, die schon wissen, was sie in der Förderung tun, ein richtig gutes Material. Es gibt hier auch Förderideen für das möglichst freie, begleitete Spiel, die man auf der Herstellerseite herunterladen kann.
  • Wenn man MZZ schon hat, ist Intuitibrix eine nette Ergänzung, bietet aber als zusätzlichen fachlichen Mehrwert nur die haptische Unterstützung durch tastbare Punkte.

Beide Materialien sind meiner Meinung nach auch gut im häuslichen Umfeld einsetzbar und dienen dem Zweck, Mathematik zu begreifen.

Die Zahlenbausteine sind aus Gründen (nicht zählbar, für Kinder mit Schwierigkeiten verwirrende Darstellung) kein Therapiematerial und auch nicht als alleiniges Material für den sinnvollen mathematischen Aufbau geeignet. Meine Kinder spielen dennoch gerne mit ihnen. Sie liegen wirklich gut in der Hand und wer Mathematik und abstrakte Zahlen schon verstanden hat, hat seine Freude daran. Man kann die mathematischen Zusammenhänge gut erkennen, wenn man sich bereits auf der abstrakten Ebene mit Zahlen beschäftigt - und, wie gesagt: sehr hohe Türme bauen 😉.

Und was sagen die Kinder?

Meine Trainingskinder bevorzugen die zählbaren Varianten, sobald sie rechnen sollen. Gespielt wird am liebsten mit den SumBlox.

Fazit: Welche Zahlbausteine nutze ich in der Praxis?

Kinder, die Mathematik intuitiv begreifen, kommen mit allen Materialien gut zurecht. Kinder, die eine Anleitung benötigen und die Welt der Mathematik schrittweise erobern, brauchen unbedingt eine Möglichkeit, die Menge zählenderweise mit der abstrakten Zahldarstellung zu überprüfen.

Als Lernbegleiter finde ich vorwiegend die Darstellungen mit Fingerbildern in Mengen, zählen, Zahlen hilfreich für Kinder mit Lernschwierigkeiten, weil auch hier die 1:1 Zuordnung mit der eigenen Hand erfahren können.

Meine Empfehlung:
-> Du möchtest einen systematischen Förderplan und klare Anleitungen zum Umgang mit dem Material? Dann ist MZZ die Box der Wahl
-> Du arbeitest gerne frei und suchst Material, mit dem Du Dein Training ergänzen kannst? Intuitibrix sind fachlich sauber gearbeitet und haben einen hohen Aufforderungscharakter für die Kinder.

Weiterführende Artikel:

[1] Vergleich unterschiedlicher Rechenförderprogramme für die KiTa von Erwin Breitenbach auf dem Blog von Praxis Förderdiagnostik

Lernspiele sinnvoll einsetzen zum gezielten Wissensaufbau

Verdacht auf Dyskalkulie oder Legasthenie - Diagnose ja oder nein?

Alle Spiele in der Übersicht


Zuletzt aktualisiert am Februar 8, 2023 um 12:04 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zuletzt aktualisiert am Februar 8, 2023 um 12:04 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

intuitibrix von Petra Wimber Mehr Informationen findet ihr direkt beim Herausgeber unter https://www.intuitibrix.ch/

Du hast mehr Fragen zu Lernthemen?

In meiner Gruppe auf Facebook bist Du herzlich willkommen. Hier kannst Du Fragen stellen und Dich mit anderen Eltern zu Lernthemen austauschen.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.