Lerntherapie Dr. Dina Beneken

Anders lernen in der Grundschule:

endlich besser Lesen, Schreiben und Rechnen
durch punktgenaues Üben 

– für Eltern, Lerntherapeuten und Pädagogen –

 

Kennst du das?

Dein Kind/ Schüler

  • liest zu langsam, hat Probleme mit dem Textverständnis und Textaufgaben.
  • schreibt zu langsam, krakelig und kann Rechtschreibregeln in freien Texten nicht umsetzen.
  • verrechnet sich öfter als andere, nutzt keine Rechenstrategien oder kommt nicht über die 10 hinaus.
  • kann sich nicht gut konzentrieren, ist unaufmerksam und kann sich schlecht selbst strukturieren.
  • hasst Arbeitsblätter und Wiederholungen – benötigt aber definitiv weitere Übung, um das Gelernte zu festigen.

Du

  • lernst mit (D)einem Kind und wünschst Dir Unterstützung aus der Praxis.
  • suchst einen kompetenten Ansprechpartner für Deine Fragen.
  • möchtest den Unterschied machen für (D)ein Kind.

Eltern lernen mit ihren Kindern

Anders lernen mit Motivationsfaktor

Dein Kind hat Schwierigkeiten in der Schule beim Rechnen/ Schreiben/ Lesen oder der Konzentration?

Ihr übt schon mehr als „nur Hausaufgaben“, aber es geht einfach nicht voran, Dein Kind hat keine Erfolge und Du hast das Gefühl, nicht richtig weiterzukommen. 

Spätestens, wenn „Schema F“ nicht weiterhilft, ist es Zeit, genauer hinzusehen. Wer Schulstoff aufholen und nachlernen muss, sollte das gezielt, mit Plan und effizientem Zeiteinsatz machen dürfen. 

Es ist gar kein Hexenwerk. Du musst nur wissen, welche Übungen und Materialien Deinem Kind bei seinem aktuellen Lernstand helfen. Dann übt ihr auf dem passenden Niveau, könnt die Fortschritte messen und beobachten der Erfolg kommt zwangsläufig. Mit dem Erfolg steigt das Selbstwertgefühl und das Wissen: „Ich kann das“. 

Mein Schwerpunkt liegt darauf, motivierendes Material aufzutreiben und Lernen mit Spielen zu unterstützen. Denn wer mag schon Arbeitsblätter 🙂

Lerntherapeuten, Pädagogen, Coaches

Anders lehren für gezielte Erfolgserlebnisse

Kaum bist Du in der Praxis angelangt, stellst Du fest: individuelle Förderplanung ist schön und gut, aber sie kostet auch viel Zeit.

Wie schaffst Du es, ohne Standardprogramme einen Unterschied für das Kind und seine Eltern zu machen, ohne Dich dabei zu verzetteln?

Du suchst Austausch unter Therapeuten, möchtest Dich in einzelne Themen nochmal besonders reinfuchsen und dabei den Praxisaspekt sehen und selbst üben?

Du möchtest neue Ideen für Deine Therapiekinder finden, denn auf in Deiner Praxis ist Motivation „alles“ – es soll doch Spaß machen! (Nicht nur den Kindern, sondern auch Dir 🙂 ).

An Material und Lernspielen mangelt es in der Welt nicht. Aber welche davon sind sinnvoll? Welche passen für welches Lernniveau und wie kann man sie differenzieren?

Ich möchte Dir helfen, Deine Zeit in die Therapie anstatt in die Planung und lanwierige Suche nach geeignetem Material zu stecken. Für Freude am Lehren!

Warum ich Dir helfen kann

Ich bin integrative Lerntherapeutin und zeige Dir, wie Du mit Kindern beim Lernen gezielt und effektiv das Fundament im Schreiben, Lesen und Rechnen legen kannst.

Ich bin selbst Mutter von 3 Kindern. Deshalb ist mir bei meinen Angeboten für Eltern und Fachpersonen folgendes wichtig:

  • Das Training ist einfach und pragmatisch durchzuführen.
  • Es ist möglich, das Problem in täglich 15 Minuten Übungszeit anzugehen.
  • Wo immer möglich, ersetzt gezieltes Spielen (besonders im Bereich Mathematik) das Arbeiten am Schreibtisch. Es bleibt Üben, aber es macht mehr Spaß.
  • Meine Angebote sind „on point“ ohne Blabla, lösungsorientiert und pragmatisch gestaltet. Du legst sofort nach unserem Termin, egal ob Gespräch, Seminar, Kurs – los und setzt um. Damit Dein Kind/ Schüler Erfolge hat. 
  • Meine Angebote sind grundsätzlich alle online verfügbar. Spart Zeit, Anfahrtskosten und ist genauso nah und persönlich wie in den Räumen hier. Nur Dein Getränk musst Du selbst mitbringen. 

Meine Erfahrung beim Lernen mit Kindern: In meiner Praxis in Brunnthal bei München arbeite ich mit Kindern zwischen 5 und 12 Jahren. Diese brauchen oft ein bisschen „mehr“, wenn es um das Überleben in unserem Schulsystem geht. Viele Eltern üben zuhause intensiv mit ihren Kindern weiter und sehen den daraus resultierenden Erfolg. 

Meine Erfahrung in der Begleitung von Eltern: Wenn das Rechnen, Schreiben und Lesen in der Schule nicht so klappt wie gewünscht, kannst Du als Elternteil mit dem richtigen, gezielten Vorgehen sehr viel bewirken. Gezieltes und punktgenaues Üben wirkt besser und schneller als ein „Gießkannensystem“ .

Meine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Fachpersonen (Lerntrainer, Lehrer und Coaches ): In meinen Online-Seminaren gehen wir gezielt den typischen Schulproblemen auf den Grund, analysieren den Lernstand der Kinder anhand praktischer Beispiele, stellen Trainingspläne auf und üben die Praxis. Auch Eltern kommen hin und wieder in diese Seminare und sind danach fit für die Arbeit mit ihrem Kind.  

Wer das Richtige übt, kann in kürzerer Zeit mehr erreichen. Für schnelle Erfolgserlebnisse in der Schule und zuhause. Wer mit Kindern lernt, sollte ihre Zeit nicht verschwenden – dafür ist sie zu wertvoll.

Aktuelle Angebote

erntrainer Mentoring Netzwerk

Du möchtest kompetente Begleitung auf Deinem Weg als Lerntherapeut, mehr als nur Impulse, in die Umsetzung kommen, Erleichterungen für die tägliche Arbeit, einen geschützten Raum, ein unabhängiges Netzwerk? Gemeinsam voran kommen. Im Netzwerk setzt Du um, kannst Deine Fragen stellen und bekommst jeden Monat Input rund ums Lernen mit Kindern.

Lernkompetenztraining Grunschule

Unkonzentriert – Ungeplant – Unmotivert – keine Lernstruktur – keine systematisches Arbeiten – fängt einfach nicht an – ist ständig abgelenkt – dauernd Zoff bei den Hausaufgaben – kein Durchhaltevermögen – keine Ahnung wie es weitergehen soll? Muss nicht sein, lösen wir gemeinsam.

Mit Kindern Lesen lernen

Standortbestimmung leicht gemacht für Zuhause – passendes Training heraussuchen – motivierende Übungen + Material finden – was Besonderes machen – täglich mit Freude üben und Erfolge sichtbar machen.

Aus meinem BLOG

Wie lernen Kinder lesen? Teil 1: Buchstaben bis Wort

Wie lernen Kinder lesen? Teil 1: Buchstaben bis Wort

Wie unterstütze ich mein Kind dabei, das Alphabet zu automatisieren? Mein Kind will Lesen lernen – wie kann ich ihm dabei helfen? Mein Kind hat Schwierigkeiten mit dem Leselernprozess – wo kann ich ansetzen? Dieser Beitrag soll helfen, Licht in die Stufen des Leselernprozesses zu bringen.

Sollen wir in den Ferien lernen?

Sollen wir in den Ferien lernen?

In den Ferien lernen – ja oder nein?
Lässt sich pauschal nicht beantworten 🙂 Hier findest Du Gründe dafür und dagegen und wie Du es angehen kannst, wenn Du Dich dafür entscheidest.