Fit in den Grundkompetenzen – selbstbewusst in der Schule

Lernräume
Integrative Lerntherapie – Dr. Dina Beneken

t

Dein Kind hat Schwierigkeiten beim Lesen, Rechnen oder Schreiben?

Dr. Dina Beneken, Lerntherapeutin bei Dyskalkulie, Legasthenie und Konzentrationsschwierigkeiten hilft Eltern, ihren Kindern nachhaltig Wissensaufbau zu ermöglichen.

Wie ich Dir und Deinem Kind helfen kann:

Dein Kind soll wieder Freude am Lernen empfinden? Ich unterstütze Dich und Dein Kind dabei. Die Kinder, mit denen ich arbeite, sind 5-10 Jahre und brauchen oft ein bisschen „mehr“, wenn es um das Überleben in unserem Schulsystem geht. Ich zeige Dir, wie Du Deinem Kind das Rechnen, Schreiben und Lesen beibringen kannst, wenn es in der Schule nicht so klappt wie gewünscht. Damit Du ein guter Lernpartner für Dein Kind sein kannst, zeige ich Dir, wie Du punktgenau mit ihm übst. Wer das richtige übt, kann in kürzerer Zeit mehr erreichen. Für schnelle Erfolgserlebnisse in der Schule und zuhause. 

Meine Angebote

Online – Kurs: Dein Kind kann sich schlecht konzentrieren, ist kaum strukturiert und schwer motivierbar? Du möchtest lernen, wir Du Dein Kind effektiv beim Aufbau seiner Lernkompetenzen unterstützen kannst? Dann ist das Lernkompetenztraining das richtige für Dich und Dein Kind! –Der nächste Kurs startet am 27.01.2020

Lernen fürs Leben mit Transfereffekt in die Schule!

Online – Elterncoaching/ individuelle Begleitung bei Lernproblemen: Dein Kind benötigt Deine Unterstützung beim Lesen, Schreiben und Rechnen? Du weißt einfach nicht, wo und wie Du anfangen sollst, was Du wie mit ihm üben kannst und Dein Kind hat sowieso keine Motivation? Du hast keine Zeit für zusätzliche Termine und mühsames recherchieren? Ich zeige Dir, wie Dein Kind seine Lücken effektiv schließen kann.

Beratung und Begleitung:

  • von der zweiten Meinung zum Lernstand des Kindes
  • über individuelle Beratung, wie Du mit Deinem Kind selbst das Richtige lernen
  • bis zur Überlegung, ob Dein Kind eine Diagnose braucht oder nicht.

Du kannst mich fragen, ich habe Zeit für Dich.

Schüler: integrative Lerntherapie bei Schwierigkeiten mit dem Rechnen, Schreiben und Lesen und bei Fragen zur Schulfähigkeit.

Ich bin vom Landratsamt München als Lerntherapeutin für Lerntherapien nach §35a zugelassen.

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

    13.01.2020
    Dauer: 5 Tage
    Ort: Online

    Beginn Hausaufgaben ohne Drama: Der kostenlose Minikurs mit Sofort-Effekt für ausgeglichene Kinder und Eltern während der Lernzeit.

    27.01.2020,
    Dauer: 6 Wochen
    Ort: Online

    Beginn Lernkompetenztraining: Das Lernen lernen mit Kindern im Grundschulalter (und darüber hinaus). Arbeitshaltung, Motivation, Konzentration – nachhaltig und mit Transferefekt in die schulische Situation.

    10.01.2020-21.01.2020
    Ort: Online

    Vortrag: „Mein Kind kann sich nicht konzentrieren – wirklich?“
    Über die (wahren) Ursachen von Konzentrationsproblemen und wie man sie (spielerisch) löst. www.spielendschlau.info

    13.03.2020 – 18.03.2020
    Ort: Online

    Vortrag:  „Mathematische Frühförderung – welche Fähigkeiten sollten Kinder zum Schuleintritt haben? Spielerische Förderung der mathematischen Basiskompetenzen“
    https://lrs-kongress.com/

    Begriffsklärungen

    Integrative Lerntherapie?

    Integrative Lerntherapie bedeutet, dass mehrere Aspekte und Methoden unterschiedlicher Disziplinen eingesetzt werden. Die Vielfalt der Vorgehensweisen orientiert sich an den Lernvoraussetzungen, der Lebenslage und der Persönlichkeit Deines Kindes, seinen Bedürfnissen, Schwierigkeiten und Stärken sowie an den gesetzten Zielen.

    Inklusiv?

    Inklusion ist, ganz grob gesagt: „alle machen mit und sind gleichwertig – das System passt sich dem einzelnen an“, während Integration davon ausgeht, dass dem Sonderling eine Anpassung ermöglicht wird. Mehr Informationen bietet die Seite der Aktion Mensch.

    Ich verstehe meine Arbeit als inklusiv. Jeder Mensch ist ein Inklusionsmensch, jeder verdient, dass auf seine Bedürfnisse Rücksicht genommen wird. Wer eine Brille benötigt, bekommt sie – ohne dafür „krank“ geschrieben zu werden. Das gleiche sollte auch für andere (manchmal vermeintliche) „Nachteile“ gelten.