Workshop lesen (für Eltern): Tandemlesen und Lesemotivation

Für Eltern mit Kindern in Klasse 3 und 4. Einführung in die Methode "Tandemlesen" + viele Tipps zur Lesemotivation

Du kennst das…

  • Dein Kind liest stockend, nicht flüssig und braucht ewig, bis es einen Text gelesen hat.
  • Es kann den Text nicht wiedergeben und sich den Inhalt nicht merken.
  • Dein Kind hat Schwierigkeiten bei Textaufgaben oder verliert wertvolle Zeit bei Proben (auch in anderen Fächern).

Du möchtest Dein Kind effektiv und zielführend unterstützen anstatt wertvolle Zeit zu verschenken.

Du möchtest Dein Kind individuell fördern und suchst Möglichkeiten, wie Du Material anpassen kannst oder Übungsformen variieren?

Die Lösung

Die Standardlösung der Schule („Das Kind sollte jeden Tag 10 Minuten lesen üben“) reicht Dir nicht aus. Du möchtest wissen:

  • mit welchen Methoden
  • welchem Material
  • welchen Übungen

dein Kind individuell und gezielt üben kann. Damit das Lesen endlich Spaß macht.

Inhalte

Basics: Minileseanalyse für zuhause (Standortbestimmung & Fortschrittskontrolle) – Lautleseverfahren: Anleitung zum Tandemlesen in Theorie und Praxis, Übung in Kleingruppen – Beispiele für motivierende Leseformate: Dialoggeschichten, Lesetheater, Spiele. Übung in Kleingruppen;

Lautleseverfahren: Einführung in die Methode Tandemlesen und gemeinsames Üben in Kleingruppen.

Beispiele für weitere anregende und motivierende Leseformate und Spiele inklusive Übungszeit.

Datum: 11.05.2021 Uhrzeit: 19:00-20:30 Online via Zoom

Was gibt es mit diesem Workshop nicht

Es ist keine Analyse der Lesefähigkeit Deines Kindes enthalten. Du bekommst aber eine Mini-Leseanalyse, die Du mit Deinem Kind selbst durchführen kannst. Diese kannst Du regelmäßig (alle 3 Monate) durchführen und so sehr gut sehen, wie sich dir Lesefähigkeit Deines Kindes entwickelt. 

Das Ergebnis für Dein Kind

Als kompetenter Leser wird Dein Kind durch das Lesen nicht mehr ausgebremst. Es kann sich auf die schulischen Inhalte konzentrieren. Das Gedächtnis hat wieder freie Kapazitäten, um Lösungen zu suchen oder sich auf die Rechtschreibung zu konzentrieren. 

Wenn das Lesen ohne Mühe geht, hat man die Chance, die Freude daran zu entdecken. Neue Welten können sich öffnen.

Nicht zuletzt steigern sich die schulischen Leistungen fast automatisch und Dein Kind kann seinen Erfolg auch in den besseren Noten sehen.

Wer bin ich?
Warum dieses Angebot?

Mein Name ist Dina Beneken.

Ich bin integrative Lerntherapeutin mit eigener Praxis. Dort helfe ich Kindern mit Lernschwierigkeiten, vorhandene Lücken effektiv aufzuarbeiten und die Freude am Lernen wieder zu entdecken.

Ich sehe in der Praxis immer wieder den Erfolg eines Lesetrainings - auch wenn die Kinder aus vermeintlich ganz anderen Gründen zu mir kommen.

Lesen ist einfach die Basis von allen schulischen Fächern. Ist man da nicht fit, wirkt es sich auf alle anderen Bereiche aus. Ein Lesetraining ist sehr effektiv, sobald man weiß, WAS und WIE man trainieren kann.

Kinder, die mit ihren Eltern üben dürfen, machen rasche und messbare Fortschritte. Nicht selten stärkt das gemeinsame Lesen in kuschliger Atmosphäre die Eltern-Kind Beziehung. Gerade Lesen kann man gut losgelöst von schulischen Aufgaben üben und zu einem Ritual werden lassen 🙂

Was andere Eltern sagen

Liebe Dina, danke, dass Du nachfragst! Es klappt ganz gut, soweit ich das heute sagen kann. Gestern habe ich Deine ganzen an die letzte email angehängten Dateien ausgedruckt. Die Hefte sind bestellt, aber noch nicht da. Heute habe ich mit L. das erste mal gearbeitet. Wir haben erstmal den Text genommen, den er schon für die Diagnostik gelesen hat. Ich denke, dass es ziemlich gut lief. Nach den 15 min Training hat er den Text mit 114 Wörtern pro Minute gelesen. Das war schon beeindruckend. Mir ist klar, dass es beim nächsten Text wieder langsamer gehen wird und wahrscheinlich schon morgen beim nächsten Mal lesen, aber ich habe das Gefühl, wir werden uns da gut reinfinden. Mit der Kartei haben wir auch angefangen. Die Worte aus dem Bienentext sind ja recht zahlreich, sodass ein weiterer Blick in seine Schulhefte noch gar nicht notwendig war. Kommt aber natürlich noch. Wir sind im Moment sehr zuversichtlich, dass wir hier einen guten Weg gefunden haben. Vielen Dank Dir!
Paul, Vater von L, 11 Jahre

Online Lernstandsdiagnose Lesen und Schreiben mit Trainingsplan